Downloads für Versionen 10.0, 9.0, 8.0, 7.0, 6.x, 5.x, 4.0

für WinTrack V10.0 3D

Service Pack 10.0.12 (05.03.2013; ca. 3018KB)

SETUP_SP10.EXE

Behobene Probleme oder Ergänzungen:
10.0.12
  • Symboldateien mit neuen Gleisen ergänzt.
10.0.11
  • Neu: Sommerfeldt Mittelmasten 118, 121.
  • Fehler bei gleichzeitiger Höhenänderung mehrerer Symbole.
  • Fehler bei farbiger Anzeige der 3D-Höhen, wenn Füllbreite <100%.
  • Weitere elektrische Komponenten, Faller LaserStreet etc.
10.0.10
  • Fehler bei gleichzeitiger Höhenänderung von mehreren Gleisen; dabei werden ggf. mitmarkierte Kabel unbrauchbar.
  • Möglicher Fehler bei Verlegung der Plattenkante.
  • Möglicher Fehler bei den Höhen von geänderten Flexgleisen.
  • Brückenpfeiler können in 3D-Ansicht fehlen.
  • Teilweise Fehler in 3D-Landschaft unterhalb von Brücken.
  • Weitere elektrische Komponenten und Gleise.
10.0.9
  • Neues Gleissystem: Rokuhan Spur Z.
  • Fehlende Übergangsbögen in der Stückliste.
  • Fehlerhafte Höhenberechnung bei "Gleiswendel einfügen".
  • Fehler im Kontextmenü zur Auswahl von Gleis oder Gleisverbinder.
  • Weitere elektrische Komponenten.
  • Empfohlen für die Erg.-CD 3D-Modelle USA.
10.0.8
  • Falsche Formatierung beim Ausdruck der Stückliste (Gesamtpreis).
  • Selten auftretender Darstellungsfehler von Flexgleisen im Tunnel.
  • Fehler elektrische Prüfung bei Flexgleisen, die einen Winkel >85° abdecken.
  • Dialog Ebenen besser aufgeteilt.
  • Weitere elektrische Komponenten (u.a. Tams).
  • Neues Gleissystem: Tomix Spur N.
10.0.7
  • 3D-Druck und das Kopieren/Speichern der 3D-Ansicht geht auch unter Windows 7.
  • Stromlauf bei Kato N korrigiert (2gl.).
  • Märklin 24360 bei "Autom. verbinden" verwendbar.
10.0.6
  • Signale Viessmann N ergänzt.
  • Weitere Digital-Komponenten ergänzt.
  • Anschlüsse bei Weichen von Hornby/Arnold ergänzt.
  • DXF-Export für Trassen überarbeitet.
  • Fehler im 3D-Editor (snap) behoben.
10.0.5
  • einzelne Digital-Komponenten ergänzt.
  • Oberleitung: neues Sommerfeldt Quertragwerk für Schiebebühnen von Märklin und Brawa.
  • Neue Gleise für Tillig H0e/m ergänzt.
  • Fehler bei Darstellung von Kreuzungen (Elektr. Prüfung) behoben.
  • Fehlende Höhenanpassung beim Einfügen einer Flexgleisverbindung mit Radiusvorgabe.
  • 3D: Fehler bei Positionierung einer Kulisse mit Dachschräge.
  • Fehler im 3D-Editor behoben.
10.0.4
  • Neue Digital-Komponenten: Selectrix von Rautenhaus und MTTM.
  • Verknüpfen von Gleisen bei Lenz Spur 0 nicht möglich.
  • Fehler beim Spiegeln von gebogenen Flexgleisen.
10.0.3
  • Optimierung Bildschirmaufbau bei eingeschalteter Kurzschlußprüfung.
  • Flexgleis teilen: die Position der Teilung ist exakter wählbar.
  • Absturz beim Spiegeln von Drehscheiben.
  • Mäuse mit horizontalem Mausrad werden unterstützt.
  • Zugefügt: Trix Mobile Station 1 und 2, Anschlüsse für Weichenantriebe Kato Unitrack N, neue Trafos bei Uhlenbrock.
  • Isolierungen werden zum Schluß gezeichnet und sind dadurch immer sichtbar.
  • Die Breite für "Individuelle Farbe" kann auch auf 0 reduziert werden (Menü Optionen | Bildschirm).
  • Fehler bei LDT-Decodern behoben.
  • Jetzt korrekte Breite bei flexiblem LaserStreet-Element (Faller 161931).
10.0.2
  • Elektrik: Anschlusspunkte für Weichenantriebe von Fleischmann, Trix und Tillig ergänzt.
  • Möglicher Absturz bei Kopieren/Einfügen.
  • Neue Schnellzugriffstasten für das Einfügen von Isolierungen.
  • Falsche Darstellung bei "Ansichten", die vor Version 10 gespeichert wurden.
  • Fehler bei "Hohlcylinder" behoben.
10.0.1
  • Probleme bei Verwendung von Tillig H0 Elite. Pläne können mit diesem Service Pack wieder geöffnet werden. Jedoch können dort Gleise durch Elektrik-Komponenten ausgetauscht worden sein. Besser ist es auf eine Datensicherung zurückzugreifen.
    Damit dieses Problem erst gar nicht auftaucht, sollte dieser Service Pack auf jeden Fall installiert werden.
  • Wenige Modelle der Ergänzungs-CD Teil 9 sind nicht verfügbar. Problem mit diesem SP behoben.

Gleise von www.weichen-walter.de zur Verwendung mit WinTrack:

weichenwalter.zip


für WinTrack V9.0 3D

Service Pack 9.0.5 (15.01.2010; ca. 2499KB)

SETUP_SP90.EXE

Behobene Probleme oder Ergänzungen:
9.0.5
  • Überarbeitete Weichen Tillig H0 Elite mit neuen Artikelnummern.
  • Fehler bei Stückliste in Verbindung mit eigenen Symbolen behoben.
  • Änderung bei der autom. Tunnelberechnung in der 3D-Ansicht.
  • GAWF: Smartauswahlliste: Symbolbestand gelb-Anzeige (1 Stück) auch bei noch nicht verwendeten Artikeln.
9.0.4
  • Weichenzubehör von ausgeblendeten Tunnelstrecken wurde angezeigt.
  • Fehler bei Verwendung der Option "Gleisenden autom. verknüpfen". Die Funktion wurde unter bestimmten Umständen fälschlicherweise ausgeführt, was dann zum Absturz führte.
  • Fehler im Dialog "Ebenen" behoben.
9.0.3
  • Neu: Kato Spur H0.
  • Kato Spur N ergänzt; Brücken jetzt alle in 3D sichtbar.
  • Berechnung von Übergangsbögen verbessert/korrigiert.
  • Korrekturen/Änderungen beim Erzeugen von Parallelgleisen vorgenommen.
9.0.2
  • Neu: Spur 0 Gleissystem von Lenz.
  • Fehlerhafte Ebenenleiste nach Windows-Benutzerwechsel.
  • Falsche Bildschirmdarstellung beim Editieren von 3-Schienen-Flexgleisen.
  • Gesamtpreis der Gleise in "Bestellliste" falsch.
  • Trassenlinien fehlerhaft während "Verschieben mit der Maus".
  • Teilweise fehlerhafte Oberleitung an Brücken (3D).
  • Autom. Umrandung bei Ausdruck von "Bild"-Symbolen wird unterdrückt.
  • Neue BasisPlus-Elemente.
9.0.1
  • Neue Spur 1 Gleise von Hübner/Märklin zugefügt.
  • Absturz bei Aufruf von Gleisplan direkt aus Explorer.
  • Ebene 1 war im Ebenendialog als "Aktuelle Ebene" aktivierbar.
  • Fehler beim Erstellen eigener Symbole.
9.0.0
  • Durch die Installation von 3D-Modellen evtl. verkleinerte Symboldatei wird wieder auf den neuesten Stand gebracht.
  • Absturz bei manchen H0-2L-Gleisen beim Befehl "Autom. Verbinden".

Für alle Anwender der Version 8.0:

Service Pack 8.0.5 XP/Vista (06.11.2008; ca. 6294KB)

SETUP_SP80V.EXE
(geeignet für Windows XP und VISTA; zwingend nötig bei Problemen mit der CD-Erkennung)

Service Pack 8.0.5 (06.11.2008; ca. 2363KB)

SETUP_SP80.EXE
(geeignet für alle Windows Versionen; jedoch nicht verwenden, wenn Sie bereits von uns eine spezielle Datei erhalten haben)

Behobene Probleme oder Ergänzungen:
8.0.5
  • Neue Spur 1 Gleise von Hübner/Märklin zugefügt.
  • Kurze Oberleitungsdrahtstücke (z.B. nach Kreuzungselementen) werden nicht gezeichnet.
  • Fehler bei "Gleis erzeugen" von Bogenweiche.
  • Beim Befehl "Druck Ausschnitt" funktionierte die Maßstabsänderung mit Cursortasten nicht.
8.0.4
  • 3D-Ansicht im 3D-Editor annähernd Vollbild (bessere Kontrolle).
  • LGB-Gleisgeometrie korrigiert.
  • Neue Gleissysteme: Peco Code 83, H0m, H0e.
  • Bug bei Flexgleise behoben.
8.0.3
  • Gleise/Symbole verschieben: fehlerhaftes Eingabefeld.
  • Rechte Maustaste falsch konfiguriert.
  • Neuer Herstellerfilter: Bemo.
  • Roco-Brücken für 3D-Ansicht zugefügt.
  • 3D-Ansicht: OL-Masten wurden bei kreuzenden Strecken teilweise falsch platziert.
  • Fehler in 3D-Editor behoben.
8.0.2
  • Neue Gleise bei Roco geoLine und Piko A-Gleis.
  • Altes Märklin Metall-Gleis (39/3800) zugefügt.
  • Alte Märklin Oberleitung (bis 2003) zugefügt.
  • Oberleitung Viessmann TT zugefügt.
  • Ausdruck aus der 3D-Ansicht funktioniert jetzt.
  • Fehler bei Gegenbogen für Roco 10°-Weichen behoben.
  • Fehler bei Texturen von 3D-Modellen behoben.
  • Gleisauswahlfenster wurde verbreitert.
  • Weitere Rechenungenauigkeit beim Einfügen von Plattenkanten behoben. Diese führte speziell bei Verwendung der Modulfunktionen zu Problemen.
8.0.1
  • Neues Gleissystem LGB vernickelt.
  • Märklin K-Gleis: 2210,2235,2293 jetzt bei "Autom. Verbinden" verwendbar. Falls nicht gewünscht, sollten die betreffenden Gleise davon ausgeschlossen werden.
  • Märklin K-Gleis: Neues Weichenzubehör bei Mä2260,62,63,68,69: Abnehmbarer el.-magn. Weichenantrieb. Bisher wurde der Antrieb immer eingezeichnet. Jetzt ist er optional. Bitte alle diese Weichen überprüfen.
  • Märklin C-Gleis: bei Mä24620 fehlte Weichenzubehör.
  • Märklin Spur 1: Vorgabewert für Parallelgleisabstand fehlte.
  • Beim Trix C-Gleis wurden unter bestimmten Umständen Kreise gezeichnet.
  • Unsinnige Fehlermeldung bei Steigungseingabe von Weichen.
  • Rundungsfehler bei der Längenberechnung von markierten Gleisen (Fehler in der Anzeige der Statusleiste).
  • Fehler bei "Neues Gleis erzeugen": Rundungsfehler bei Bogenweichen, wenn Dezimalwert des Winkels eine ungerade Zahl ist.
  • Fehler bei "1-Strich"-Darstellung von Flexgleisen mit Winkel kleiner 2°.
  • Änderung der Farbe der Befestigungspunkte (Menü Optionen | Einstellungen | Oberleitung) erfolgt erst nach Neuzeichnen des Planes.
  • Rundungsfehler beim Einfügen von Plattenkanten. Dies kann sich besonders beim Erstellen von Modulen negativ auswirken.
  • Fehlermeldung "Save SceneLib.ini file failed" bei eingeschränkten Benutzerrechten.
  • 3D-Editor: Fehler bei Berechnung der Fenstersprossen-Abstände (Menü Einfügen | Fenster).


Für alle Anwender der Version 7.0:
WinTrack V7.0 3D - Service Pack 7.0.7 (28.08.2006; ca. 3355KB)

SETUP_SP70.EXE

Behobene Probleme oder Ergänzungen:
7.0.7
  • Neues Gleissystem Roco geoLINE.
  • Neue Oberleitungssysteme von Sommerfeldt:
    - H0: SBB, ÖBB, RhB, FO, SNCB, FS, NS.
    - N: SBB, Einfachoberleitung.
    - Oberleitungsspinne in H0 und N.
  • 3D-Ansicht nun auch mit eingeschränkten Benutzerrechten möglich.
  • Fehler behoben beim Flexgleis einfügen.
  • Automatische Farbanpassung für Menü-Hintergrund.
7.0.6
  • Fehler in Stückliste bei selbst erstellten Gleisen.
  • Neue Gleise bei Trix C-Gleis, Piko A-Gleis, Kato Unitrack N, Tillig TT-Modellgleis.
  • Suchfunktion für Gleisliste bzw. Zubehörsymbole. Außerdem Hersteller- und Baugrößenfilter.
7.0.5
  • Absturz beim Editieren von Flexgleisen, wenn zuvor ein neues eingefügt wurde.
  • Fehler 3D-Ansicht bei LGB-Gleis 15000 behoben.
  • Neue Gleise bei Peco N Code 55: ST-10F, 14F, 17F, 19F.
  • Schmale Straßen, neue Kreuzungen und Abzweigungen für Fahrbahnen H0 und N.
7.0.4
  • 3D-Ansicht: das im SP 7.0.2 um 2mm verringerte Straßenniveau wird wieder rückgängig gemacht, da es sich hier um einen Fehler bei den 3D-Modellen handelte.
  • 3D-Ansicht/Editor: zwei neue Texturen (Schieferdach, Bruchsteinplatten) wurden ergänzt.
7.0.3
  • Oberleitungssysteme ergänzt:
    - Viessmann (N),
    - Sommerfeldt (Einfachfahrleitung H0, DB TT, DB N),
    - Vollmer (DB H0, N).
  • Fehler bei H0e behoben.
  • Tillig H0m/e auch für Märklin H0 verfügbar.
  • Undo von "Symbole andocken" und "Symbole lösen" ergänzt.
  • Rechenungenauigkeit beim Ändern von Freihandlinien behoben.
7.0.2
  • Zeichenfehler bei Flexgleisen mit einem Winkel größer 45°.
  • Der Dialog zur Eingabe des 3D-Profils kann nicht aufgerufen werden durch Markieren eines Gleises und Umschalt-Doppelklick auf das zweite Gleis.
  • 3D-Ansicht: Autos versinken ca. 2mm in Fahrbahnen.
  • Gleissystem KATO Unitrack N erweitert.
7.0.1
  • Fehler bei der Höhenkontrolle in der 3D-Ansicht behoben.
  • Fehler beim Editieren von Ebenennamen behoben.
  • Evtl. Probleme beim Aufruf der 3D-Ansicht unter win98.


Für alle Anwender der Version 6.1:
WinTrack V6.1 3D - Service Pack 6.1.5 (19.02.2005; ca. 2239 KB)

SETUP_SP61.EXE

Behobene Probleme oder Ergänzungen:

6.1.5     Trix C-Gleis H0 integriert.
Damit es verwendet werden kann, müssen zusätzlich noch die neuesten Symboldateien installiert werden (siehe weiter unten).
Problem beim Einfügen aus Zwischenablage behoben.
Startproblem aufgrund falscher Einträge in der Wintrack-Konfigurationsdatei behoben.


6.1.4     Befehl "Gleise verschieben... mit Maus":
- Absturz, wenn außerhalb der Planungsfläche und genau zwei Gleise markiert waren.
- Symbole waren beim Verschieben oft nicht am Mauszeiger, sondern irgendwo anders.
Fälschlicherweise wurde ein 1000er-Trennzeichen im Dialog "3D-Weiche" bei "Höhe" eingefügt.
Menü Optionen | Bildschirm | 3D-Ansicht: neue Option "3D-Texte anzeigen". Damit kann die Anzeige von Texten in der 3D-Ansicht verhindert werden. Dies ist unter win98 teilweise zwingend nötig, da sonst die 3D-Ansicht abbricht.
Ungültige Position des GAWF wird beim Start autom. korrigiert.
Es können auch gerade Flexgleise kleiner 10mm eingefügt werden.
Neuer Befehl "drehen" im 3D-Editor.


6.1.3     Absturz beim Start von WinTrack nach Installation von SP2 von WinXP.
Einfrieren von Windows Explorer nach Start in WinTrack über Doppelklick von tra-Datei im Explorer. Fehlermeldung beim Beenden von WinTrack.
Beim Befehl "Gleise dazwischen markieren": Länge der Gleise in Statuszeile falsch.
Beim Befehl "Gleis verbiegen": Absturz, wenn nur ein Gleis vorhanden war.


6.1.2     Neue Textur für Bäume im 3D-Editor verfügbar.
Neue Bäume verfügbar.
Fehler beim Importieren von 3D-Modellen, die den Punkt 0/0 weit außerhalb der Grundfläche haben.
Nach dem Einfügen von Flexgleis und Ausführen des Befehls "Neuer Anfang" wird fälschlicherweise das Gleisende vom letzten Gleis in höchster Ebene markiert.


6.1.1     Beim Kopieren von Gleisen/Symbolen wird die Liniendicke und die Zusatzinformation nicht mitkopiert.
Unter win95/98 kann es bei einzelnen Systemkonfigurationen zum Absturz beim Einfügen des ersten Gleises kommen (Fehlermeldung: track.exe verursachte einen Ausnahmefehler 10h ...)
3D-Ansicht wurde bei Plänen mit sehr vielen 3D-Modellen gar nicht oder zu langsam aufgebaut.
Brücken-/Arkaden-Modelle wurden falsch platziert. 3D-Modelle geändert.


Aktualisierte Symboldateien für WinTrack V6.1 3D (16.01.2008; ca. 1333 KB)

TRL61.ZIP

Datei in den WinTrack-Ordner entpacken !! Nach dem Neustart von WinTrack sind dann die neuen Symbole verfügbar.


Für alle Anwender der Version 6.0:
WinTrack V6.0/ 6.0 3D - Service Pack 6.0.6 (07.03.2003; ca. 1042 KB)

SETUP_SP.EXE

Behobene Probleme:

6.0.6     Fehler (Rechenungenauigkeit) bei der Anzeige eines unterschrittenen Mindestradius beim Zeichnen von Flexgleisen behoben.
Falsches Gleisende markiert nach Entfernen & Nachrücken, sowie bei verschiedenen Rückgängig-Funktionen. Behoben.
Fehler beim Markieren mit Polygon an den Arbeitsbereichsgrenzen behoben.


6.0.5     Im Dialog "Kabel" war die Schaltfläche "Hilfe" nicht aktiv.
Nach dem Einfügen eines Gleiswendels wird die aktive Ebene sichtbar gemacht.
Die 3D-Ansicht wird jetzt auch bei Geforce-Grafikkarten bei voller Beschleunigung besser dargestellt (allerdings immer noch nicht optimal).


6.0.4     Trasse wurde in 2D auch bei Brücke gezeichnet.
3D-Profil: Pfeiler konnten unter bestimmten Umständen auch an Nicht-Brücken gesetzt werden.
"Automatisch Verbinden" von Fahrbahnen kann zum Absturz führen.
Problem bei Spantenberechnung unter Win98 behoben.
"Gleisenden verknüpfen" bei HEKI nicht möglich.
Brückendarstellung in 2D noch einmal geändert.


6.0.3     Höhenübergabe beim Anfügen von Weichen an Gleise bzw. von Gleise an Weichen fehlerhaft.


6.0.2     Steile und kurvige Straßen wurden oft nicht dargestellt (verschwinden im Gelände). Problem tritt nun kaum mehr auf.
Sporadische Abstürze mit Systemmeldung "Stapelfehler" bei Doppelklick und Aufruf des Dialogs Darstellung über rechte Maustaste.
Fehler beim Berechnen von Spanten >3m behoben.
3D-Editor kann jetzt mit den Optionen /3 oder /3x aufgerufen werden:
/3: öffnet 3D-Ansicht der angegebenen te3-Datei.
/3x: öffnet 3D-Ansicht und beendet den Editor sofort beim Schließen der 3D-Ansicht.
Beispielaufruf: tedit.exe haus.te3 /3x


6.0.1     Übergangsbögen wurden fehlerhaft gespeichert, so dass sie nach dem Laden nicht mehr angezeigt wurden.
Verschieben eines einzigen Gleises/Symbols mit der Maus oder Dialog kann zum Absturz führen.
Kommas in Beschriftungen werden im Eingabedialog als Sonderzeichen angezeigt.
Absturz beim Ändern von Gebäuden in Plänen, in denen keine Gleise vorhanden sind.
Eingabe von 3D-Profil: Maximaler Wert für Höhe jetzt 2000mm.
Die neue Darstellung von Gleisen mit der Eigenschaft "Brücke" kann abgeschaltet werden (Menü Optionen | Bildschirm).


Aktualisierte Symboldateien für WinTrack V6.0/ 6.0 3D (06.05.2003; ca. 598 KB)

TRL6.ZIP

Datei in den WinTrack-Ordner entpacken !! Nach dem Neustart von WinTrack sind dann die neuen Symbole verfügbar.


Für alle Anwender der Version 5.1:
WinTrack V5.1 - Service Pack 5.1.3 (20.02.2002; ca. 972 KB)

SETUP.EXE

Behobene Probleme:

5.1.0     Beim Aufruf des 3D-Profils (Menü Bearbeiten | Darstellung) kann unter bestimmten Voraussetzungen auf manchen Rechnern ein Fehler auftreten, der zum Absturz von WinTrack führt. Reproduzierbar ist dies mit dem Beispiel oval2: ein Doppelklick auf das Gleis 2232 (neben Weiche 2261), dann auf 3D-Profil.
Auf diesen Rechnern kann auch ein Fehler bei den Befehlen Zoom ein (Ausschnitt) und Zoom bildschirmfüllend auftreten.
Wenn hier WinTrack einen Fehler verursacht, sollten Sie das Service Pack installieren !

5.1.0b   Manche Anwender von V5.0 3D können nach dem Umstieg auf V5.1 3D Probleme haben, die 3D-Ansicht zu öffnen ("3dtrack.exe oder Komponente nicht gefunden.", "error in seOnCreate", Rechner hängt sich auf, o.ä.).
Die Ursache liegt an einer Datei, die fehlerhaft installiert wurde. Mit der Installation dieses Service Pack wird das Problem gelöst.

5.1.0c   Auf manchen Rechnern ließ sich die 3D-Ansicht auch nach Installation des Service Packs 5.1.0b nicht öffnen, obwohl es mit WinTrack 5.0 keine Probleme gab. Diese Probleme sind hiermit gelöst.
Teilweise wurden die Spanten nicht komplett in der Seitenansicht angezeigt bzw. ausgedruckt.
Der in der 3D-Ansicht im Menü Ansicht | Optionen eingetragene Wert für Nach oben/unten wurde nicht gespeichert.
Tipp: Falls weiterhin Probleme mit der 3D-Ansicht bestehen, ist dies wahrscheinlich ein Treiberproblem. Verwenden Sie unbedingt einen aktuellen Grafikkarten-Treiber (siehe Links). Bei den sehr stark verbreiteten ATI-Grafikkarten wird die Treiber-Version 4.13xx (Windows 98) empfohlen.

5.1.1     Teilweise gab es "Stapelfehler" beim Doppelklick eines Gleises/Symbols. Dieses Problem ist hiermit gelöst.
Mäuse mit Scroll-Rad werden jetzt unterstützt.

5.1.2     Fehler beim Spantendruck behoben.
Signale in Tunnelstrecken wurden in der 3D-Ansicht falsch platziert. Jetzt können sie mit der Eigenschaft Tunnelstrecke versehen werden, wodurch das Problem behoben wird.

5.1.3     In der 3D-Ansicht "gemerkte" Kamerapositionen werden jetzt korrekt gespeichert.

Installation des Service Pack: WinTrack beenden, setup_sp.exe starten und den Anweisungen folgen. Als Zielpfad wird der Pfad vorgegeben, der bei der Installation von WinTrack angegeben wurde.


Aktualisierte Symboldateien für WinTrack V5.1 (16.06.2002; ca. 360 KB)

TRL51.ZIP

Datei in den WinTrack-Ordner entpacken !! Nach dem Neustart von WinTrack sind dann die neuen Symbole verfügbar.


Für alle Anwender der Version 5.0:
WinTrack V5.0 - Service Pack 5.0.4 (07.08.2001; ca. 910 KB)

SETUP.EXE

Behobene Probleme:

5.0.1     3D-Ansicht konnte nicht aufgerufen werden, wenn die Installation in einen Ordner erfolgte, deren kompletter Pfad Leerzeichen oder Punkte enthält.
“Stapelfehler im Modul ...“ konnte auftreten, wenn ein 3D-Profil geändert wurde, das in eine komplexe Weichenstraße führte.
3D-Ansicht kann jetzt auf fast allen Druckern direkt ausgedruckt werden.

5.0.2     Schotter der Gleistrasse verbessert. Programmfehler bei Sprung auf gebogene Gleise von Peco N Code 55 behoben.

5.0.3     Prellbock im Tunnelbereich (Schattenbahnhof) erzeugte in der 3D-Ansicht einen Krater in der Landschaft. Dieses Fehlverhalten ist nun behoben.

5.0.4     Interne Strukturen wurden geändert. Keine offensichtlichen Änderungen !

Installation des Service Pack: WinTrack beenden, setup.exe starten und den Anweisungen folgen. Bei der Frage nach dem Zielpfad ist der Pfad anzugeben, der bei der Installation von WinTrack auch angegeben wurde.


Aktualisierte Symboldateien für WinTrack V5.0 (09.04.2002; ca. 316 KB)

TRL.ZIP

Datei in den WinTrack-Ordner entpacken !! Nach dem Neustart von WinTrack sind dann die neuen Symbole verfügbar.

Hinweis: Der neue Märklin C-Gleis Bahnübergang (74922) wird in der 3D-Ansicht nur angezeigt, wenn das neue Service Pack auch installiert wurde.


Für alle Anwender der Version 4.0:
WinTrack V4.0 – Service Pack 4.0.10 (24.07.2000; ca. 620 KB)

SETUP.EXE

Behobene Probleme:

4.0.1     Bemo konnte nicht zusammen mit 2L-H0-Systemen genutzt werden.

4.0.2     Menü Einfügen | Grundplatte: Auswahl der Plattenform führte bei einzelnen PCs zu Programmabsturz.
Menü Einfügen | Freihandlinie: Ausgewähltes Füllmuster wurde bei einzelnen PCs nicht gezeichnet.

4.0.3     Bei LGB war Automatisch verbinden (und teilweise Gleise verknüpfen) nicht möglich.

4.0.4     Bei LGB wurde das Symbol „Maßstab“ zum leichten Erzeugen von Parallelgleisen zugefügt.
Plattenebene jetzt immer Ebene 1 (auch wenn bei V3.x eine andere Ebene gewählt wurde).

4.0.5     Menü Datei | Makro laden: Mit der Version 4.0 mitgelieferte Makros und mit der Version 4.0 gespeicherte Gleispläne konnten nicht als Makro geladen werden.

4.0.6     Flexgleise aus Version V3.x wurden in Version 4.0 teilweise anders gezeichnet.

4.0.7     Probleme beim Drucken von Radien im Maßstab 1:1 behoben.

4.0.8     Markieren mit der linken Maustaste in Kombination mit der Shift-Taste funktioniert jetzt auch bei Beschriftung, Freihandlinie, etc.
Probleme bei der Darstellung von Polygonen innerhalb eigener Symbole behoben.
Falscher Tabulator beim Stücklistendruck korrigiert.
Anzeige der korrekten Währung auch bei Windows NT.

4.0.9     Dateiname für neue/eigene Symbole mit Leerzeichen möglich.

4.0.10   Sporadische Abstürze beim Einfügen von Flexgleisen behoben.


Aktualisierte Symboldateien für WinTrack V4.0 (09.04.2002; ca. 316 KB)

TRL.ZIP

Datei in den WinTrack-Ordner entpacken !! Nach dem Neustart von WinTrack sind dann die neuen Symbole verfügbar.